SSfD_Pfefferkorn%2C_Beate_257__PORTRAIT-

Tutu Die Lampe

Und es werde Licht

Die Röcke der Primaballerinas sind Namensgeber der Tutu-Lampenkollektion. Sie wirken ebenso luftig leicht und beschwingt, sind zart und robust zugleich. Transluzentes Porzellan trifft auf schmeichelndes Holz, geschwungene Linie auf gradliniges Design.
Die Schirmchen sind aus Porzellan gegossen, von weiß und transluzent, wenn das Licht von angenehmer Wärme hindurch gelassen wird, bis zu vollmundigen, dunklen Tönen, die den Lichtstrahl gezielt auf einen Punkt lenken, sind den Möglichkeiten kaum Grenzen gesetzt.
Die Farbigkeit liegt nicht auf der Wandung auf, sondern wird schon vor dem Gießprozess dem Material beigemengt, somit wird eine Veränderung durch UV-Einstrahlung oder Abrieb verhindert.
Alle Schirme werden von Hand gegossen und nachgearbeitet, so dass minimale Varianzen in der Form entstehen, die jedem Stück einen individuellen Charakter geben.
Das Material der Baldachine, ein oft vernachlässigter Part in der Lampengestaltung, ist Holz. Natürlich gewachsen, hat jedes Stück eine einzigartige Maserung, die durch die schlichte, gedrechselte Form hervorragend zur Geltung kommt.

Innovativ ist die einfache Montage der Lampen. Eine Metallplatte wird in, zuvor mittels einer Schablone angebrachte Schrauben gesetzt, festgedreht und somit an der Decke befestigt. Danach kann die Elektrik angeschlossen werden, ohne dass schon die gesamte Lampe in einer Hand gehalten werden muss. Zum Schluss werden alle übrigen Elemente nur noch durch die eingearbeiteten Magnete „angeklickt“.


Nachhaltigkeit: Jedes Stück wird von Hand in Deutschland gearbeitet, dabei spielen traditionelle Fertigungsschritte eine große Rolle.
Die Produktion in kleinen Manufakturen stärkt regionale Lieferketten.
Hier wird mit lokalen Produkten gearbeitet. Häufig wird von den Kunsthandwerkern auch gerade Grundmaterial geschätzt, welches in industriellen Produktionsorten aussortiert würde. So werden z.B. leichte Farbveränderungen durch Pilze im Holz als Bereicherung wahrgenommen.


Diese kleinen Unregelmäßigkeiten in Material und Form lassen jedes Stück zu einem Unikat werden und bieten gerade deshalb einen unverwechselbaren Mehrwert, denn in unserer hoch technologisierten Welt, die in der maschinelle Perfektion zur Norm geworden ist, sehnen wir uns nach Ursprünglichkeit, nach Individualität und Unverwechselbarkeit.

Jede Lampe wird individuell gefertigt. Sie Haben die Wahl für die Farbe des Porzellans, können die Zahl der Tutu-Lampenschirme wählen und ebenso die Holzfaserung der Fassung. 

Interieur weiß
Interieur weiß

press to zoom
Interieur rot
Interieur rot

press to zoom
Handwerk
Handwerk

press to zoom
Interieur weiß
Interieur weiß

press to zoom
1/6